Anwendung eines Gas-Tischgrills

Die Anwendung eines Gas-Tischgrills gestaltet sich recht unkompliziert.

Zunächst wird die gefüllte Gas-Kartusche ordnungsgemäß im entsprechenden Fach platziert, dadurch wird die Gasversorgung gewährleistet. Anschließend wird der Grill gezündet. Dazu benötigt man in der Regel kein Feuerzeug oder Streichholz, sondern muss lediglich den eingebauten Zündmechanismus bedienen. Anschließend kann auch schon die gewünschte Temperatur stufenlos eingestellt und der Grill vorgeheizt werden. Dabei sollte man überprüfen, ob die Brenner auch wirklich heizen. Ist dies nicht der Fall, sollte noch einmal überprüft werden, ob die Gas-Kartusche auch ordentlich sitzt und die Gaszufuhr gegeben ist. Wie auch beim Elektro-Tischgrill wird nun noch die Auffangschale mit etwas Wasser gefüllt und wieder unter den Grill geschoben. Ist der Grill dann auf Temperatur, kann er auch schon mit dem Grillgut belegt werden.



Für eine gelungene Zubereitung sollte man dabei darauf achten, dass der Grill voll durchgeheizt ist, wenn das Grillgut auf den Rost gegeben wird. Dadurch verhindert man, dass dieses auf dem Rost festklebt und einem nur unnötige Arbeit bereitet, weil man es beim Wenden beispielsweise dann nur mit viel Kraft wieder vom Rost lösen kann.

Hat man fertig gegrillt, wird der Gas-Tischgrill abgeschaltet, indem der Temperaturregler wieder ganz zurückgenommen wird und anschließend die Gas-Kartusche entfernt wird.

Die besten Gas-Tischgrills


Elektro-Tischgrill

zurück zurück zu: vorherige Seite | Gas-Tischgrill